Über Musiktherapie

WAS IST MUSIKTHERAPIE?

"Musik ist nicht das, was sie ist,

sondern das, was sie uns bedeutet."

(Simon Rattle)

Musiktherapie ist eine künstlerisch-kreative Therapieform zur Behandlung von körperlichen, psychischen, emotionalen, sozialen und kognitiven Erkrankungen und Leidenszuständen.


In einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung dient die Musik vorallem als nonverbales Ausdrucksmittel, durch das Gefühle, Stimmungen und Bedürfnisse ausgedrückt werden können. Dadurch können Spannungen gelöst, neue Perspektiven eingenommen und individuellen Resourcen und Stärken gefördert werden.

 

Musikalische Elemente wie Rhythmus, Melodie und Dynamik haben über das Gehirn und das vegetative Nervensystem einen direkten Einfluss auf unseren Körper und unser Wohlbefinden. Dies wird unter anderem in der rezeptiven Musiktherapie genutzt, in der ich als Therapeutin für Sie spiele. Sie dürfen dabei der Musik lauschen, entspannen und die Wirkung der Klänge am eigenen Körper wahrnehmen.  

 

In  der aktiven Musiktherapie werden alle Mittel und Möglichkeiten der Musik, wie Hören, Spielen, Singen und Bewegen, genutzt. Es steht ein breites Angebot an einfachen Instrumenten zur Verfügung. Es bedarf aber keinerlei musikalischer Vorbildung.

 

In Österreich ist die Musiktherapie seit 2009 ein eigenständiger und gesetzlich geregelter Gesundheitsberuf, der zur Prävention, Behandlung, Rehabilitation, Forschung und Supervision ausgeübt wird.


Mehr Informationen erhalten Sie beim Österreichischen Berufsverband der MusiktherapeutInnen unter: www.oebm.org

 

Neues aus der

MUSIKTHERAPIE-WELT

Medienberichte

 

"Ich spiele für dich"

 

Ein sehr persönliches Interview über meine Forschung und Arbeit in der Niederösterreicherin.

 

mehr dazu:

https://www.dieniederoesterreicherin.at/lifestyle/201111_musiktherapie-208852/

Musiktherapie für Frühgeborene

 

Wie Musiktherapie Frühgeborenen helfen kann


Zahlreiche Studien belegen, dass Musiktherapie zu frühgeborene Kinder in ihrer Entwicklung fördert und auch Eltern in dieser schwierigen Lebenssituation unterstützt. Eine Studie des Kepler Universitätsklinikums Linz und der IMC Fachhochschule Krems zeigt, wie sich die Hirnaktivität von Frühgeborenen durch Musiktherapie verbessert. 

 

mehr dazu:

https://science.orf.at/stories/3209822/

 

Effektivität der Musiktherapie

 

Das Austrian Institute for Health Technology Assessment (AIHTA) hat eine unabhängige Studie zur Wirksamkeit von Musiktherapie durchgeführt. 

Diese zeigt, dass Musiktherapie physische und psychische Einschränkungen bei Patient*innen mit Autismus, Demenz, Depression, Schlafstörungen und Schizophrenie verbessert.

 

mehr dazu:

https://aihta.at/page/effektivitaet-der-musiktherapie/de